Zweite Jury

Die Aufgabe der Zweiten Jury ist es, aus den von der Ersten Jury für die Shortlist ausgewählten vier Kandidaten den Gewinner auszuwählen. Im Rahmen eines Festaktes im Hamburger Bahnhof wird der Preis dann am 19. September 2013 vergeben.

Der Zweiten Jury gehören an:

Okwui Enwezor (geboren 1963 in Calabar, Nigeria), ist seit Oktober 2011 Leiter des Haus der Kunst in München. Zuvor war Okwui Enwezor  künstlerischer Leiter zahlreicher Großausstellungen, wie der 7. Gwangju Biennale 2008 in Südkorea und der documenta 11 2002 in Kassel.

Luis Pérez-Oramas (geboren 1960 in Caracas, Venezuela), ist seit Dezember 2006 Estrellita Brodsky-Kurator für lateinamerikanische Kunst am Museum of Modern Art in New York. Er ist außerdem Kurator zahlreicher internationaler Ausstellungen, wie beispielsweise 2012 Chefkurator der 30. São Paulo Biennale in Brasilien.

Kitty Scott (geboren 1963 in St.John’s, Neufundland, Kanada), ist seit September 2012 Kuratorin für moderne und zeitgenössische Kunst der Art Gallery of Ontario, Kanada. Zuvor war sie Agentin der dOCUMENTA (13) in Kassel, Direktorin der Visual Arts am Banff Centre in Albert, Kanada (2007–2012) sowie Chefkuratorin der Serpentine Gallery in London und Kuratorin des Bereichs zeitgenössische Kunst an der National Gallery of Canada in Ottawa.

Gabriele Knapstein (geboren 1963 in Freiburg/Breisgau, Deutschland), ist seit 2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Nationalgalerie sowie seit 2012 Ausstellungsleiterin am Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart, Berlin. In dieser Zeit konzipierte sie zahlreiche Sammlungspräsentationen und Sonderausstellungen im Hamburger Bahnhof, wie etwa "Berlin North. Zeitgenössische Künstler aus den nordischen Ländern in Berlin" (2004), "Friedrich Christian Flick Collection im Hamburger Bahnhof" (2004) oder "Architektonika" (2011/2012).

Udo Kittelmann (geboren 1958 in Düsseldorf, Deutschland), ist seit November 2008 Direktor der Nationalgalerie, Berlin. Derzeit ist er außerdem Kurator des russischen Pavillons auf der 55. Biennale di Venezia. Zuvor war Udo Kittelmann unter anderem Direktor des Museums für Moderne Kunst in Frankfurt (2002–2008) und Direktor des Kölnischen Kunstvereins (1994–2001).